2019-03-14 09:33

Brief des Polizeichefs: Reitschule spricht von «doppeltem Spiel»

Der Kommandant der Berner Kantonspolizei hat sich mit einem offenen Brief an die Besucherinnen und Besucher der Reitschule gerichtet. Diese sieht dahinter ein Ablenkungsmanöver.

Will Vorurteile aus der Welt schaffen: Polizeikommandant Stefan Blättler.<p class='credit'>(Bild: Andreas Blatter)</p>

Will Vorurteile aus der Welt schaffen: Polizeikommandant Stefan Blättler.

(Bild: Andreas Blatter)

Der Kommandant der Kantonspolizei Bern, Stefan Blättler, stand bisher nicht für offensive Kommunikation. In der Regel lehnte er Anfragen für eine Stellungnahme ab, wenn die ganze Stadt Bern und der halbe Kanton mal wieder über einen Konflikt zwischen Polizisten und Randalierern im Umfeld der Reitschule diskutierten. Für das Kulturzentrum kommuniziert dessen Mediengruppe, für die Polizei deren Mediendienst – sowie der neue kantonale Polizeidirektor Philippe Müller (FDP), der das Thema bewirtschaftet wie einst als Stadtparlamentarier. Blättler? «No comment.»