ABO+2019-07-12 06:20

Mit Karte und Kompass zurück nach Thun

Thun

Acht Thuner Jugendliche nahmen am Projekt «Heiwäg Thun» teil. Sie suchten von einem unbekannten Ort ihren Heimweg nach Thun.

Lars Rüttimann (u.v.l.) Laurent Volz, Hund Momo, Angel Wacker, Jérome Volz und Jano Meier.

Lars Rüttimann (u.v.l.) Laurent Volz, Hund Momo, Angel Wacker, Jérome Volz und Jano Meier.

(Bild: Angela Krenger)

  • Angela Krenger

Die Sonne scheint. Acht Jugendliche und zwei Erwachsene sitzen unter einem Baum in Steffisburg und schlemmen ein Eis. Sie sind gerade 26 Kilometer vom Schallenberg nach Steffisburg gewandert. Aber das bemerkt man nur, wenn man den grossen Hund anschaut. Er liegt flach auf dem Boden und streckt seine Beine aus. Bei den Jugendlichen ist von Erschöpfung keine Spur, sie reden gerade entspannt über das Budget. Jede Person hatte am Anfang 25 Franken zur Verfügung. Offenbar hatten sie es zusammengelegt, denn aus ihren Überlegungen geht hervor, dass nach der Glace nun immer noch 78 Franken übrig blieben.

Thuner Tagblatt