Zum Hauptinhalt springen

Jetzt liegen die Argumente für eine Fusion auf dem Tisch

Der Fahrplan für eine Gemeindefusion in der Region Bern steht. Bis Ende Jahr müssen sich die Gemeinden entscheiden, ob sie mitmachen.

Stefan Schnyder
Die Gemeindegrenzen sind nicht zu erkennen: Blick von der Stephanus-Kirche im Spiegel über die Agglomeration Bern hinweg.
Die Gemeindegrenzen sind nicht zu erkennen: Blick von der Stephanus-Kirche im Spiegel über die Agglomeration Bern hinweg.
Manuel Zingg

Es ist eine Herzensangelegenheit des Berner Stadtpräsidenten Alec von Graffenried (GFL): Er möchte, dass die 13 Gemeinden der Agglomeration Bern sich zu einer grossen Gemeinde zusammenschliessen. Doch allzu laut sagen darf er dies nicht. Denn damit könnte er bei den anderen Gemeinden Ängste auslösen, von der Stadt Bern geschluckt zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen