2017-10-30 12:40

Billigere Billette gefordert

Der Preisüberwacher fordert von den staatsnahen Betrieben, die Reduktion der Mehrwertsteuer an die Kunden weiterzugeben. Die Post zeigt sich ­offen dafür, die SBB sehen dazu keinen Grund.

Eine «grobe Schätzung» hat laut Meierhans ergeben, dass die Senkung der Mehrwertsteuer allein beim gesamten öffentlichen Verkehr rund 20 Millionen Franken im Jahr ausmachen dürfte.<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

Eine «grobe Schätzung» hat laut Meierhans ergeben, dass die Senkung der Mehrwertsteuer allein beim gesamten öffentlichen Verkehr rund 20 Millionen Franken im Jahr ausmachen dürfte.

(Bild: Keystone)

Das Volksnein zur Rentenreform von Ende September führt zu einer Reduktion der Mehrwertsteuer per 1. Januar 2018 – der normale Mehrwertsteuersatz sinkt dann von 8 auf 7,7 Prozent. Der Grund: Die bislang für die ­Zusatzfinanzierung der IV genutzten Gelder können nicht wie in der Reform geplant der AHV zugeführt werden.