2017-03-16 09:05

Das Ende einer Erfolgsgeschichte

Hinterkappelen

Vor knapp 40 Jahren gründeten vier Frauen den Kulturgöpel und holten bekannte Künstler ins Kipferhaus. Weil sie keine Nachfolgerinnen gefunden haben, hören sie jetzt auf.

Elsbeth Lenggenhager: «Wir hören lieber auf, solange wir noch einen guten Namen haben.»

(Bild: Tanja Buchser)

Man schrieb das Jahr 1979, und Hinterkappelen konnte mit einem Kinderhütedienst aufwarten. So weit, so gut, fanden vier Frauen. Aber sie wollten mehr. Sie wollten das Volk der Kabarettisten, Liedermacher und Musiker ins Dorf holen.