2019-06-08 22:15

Das sind die Gewinner des 14. Pensionskassen-Ratings

Die SonntagsZeitung vergab erneut die Awards für die besten Vorsorgeeinrichtungen.

Die Ausgezeichneten bei der Award-Verleihung im Presseclub von Tamedia (hinten, v. l.): Florian Theytaz (Groupe Mutuel), Laurent Schlaefli (Profond), Felix Schmidt (Basler), Enrico Elzi (Avanea), Stefano Beros (Helvetia), Andreas Häberli (Profond). Vorne: Nebahat Derdiyok (Allianz Suisse), Gregor Konieczny (Swisscanto), Constance Reschke (AXA), Barbara Bienek (Liberty) und Vesna Pavlovic (Allianz Suisse).					                                      Foto: Michele Limina

Die Ausgezeichneten bei der Award-Verleihung im Presseclub von Tamedia (hinten, v. l.): Florian Theytaz (Groupe Mutuel), Laurent Schlaefli (Profond), Felix Schmidt (Basler), Enrico Elzi (Avanea), Stefano Beros (Helvetia), Andreas Häberli (Profond). Vorne: Nebahat Derdiyok (Allianz Suisse), Gregor Konieczny (Swisscanto), Constance Reschke (AXA), Barbara Bienek (Liberty) und Vesna Pavlovic (Allianz Suisse). Foto: Michele Limina

Bereits zum 14. Mal konnte die SonntagsZeitung am letzten Dienstag die begehrten Awards für die besten Sammelstiftungen der Schweiz vergeben. Ausgezeichnet wurden jene Pensionskassen, die es im Rahmen des vom Beratungsunternehmen Weibel Hess & Partner durchgeführten PK-Vergleichs an die Spitze schafften.

Den Award für die beste Anlagerendite über zehn Jahre unter den teilautonomen Gemeinschafts- und Sammelstiftungen durfte die Profond-Vorsorgeeinrichtung entgegennehmen, welche Ascaro und die Nest Sammelstiftung auf die Ränge zwei und drei verwies. Profond erzielte von 2009 bis 2018 eine Rendite von 5,72 Prozent. Bei den Vollversicherungen belegte die Bâloise den ersten Platz mit einer durchschnittlichen Rendite über zehn Jahre von 3,15 Prozent, dicht gefolgt von der Allianz Suisse (3,14) und Helvetia (3,02).

Der Award für die beste Servicequalität ging dieses Jahr an die Axa. Platz zwei und drei belegten die Asga und die PKG.