2019-06-08 21:40

Hunde-Besitzer findet Granate neben Weg

Läufelfingen

Im Kanton Basel-Land hat ein Mann einen Blindgänger gefunden. Spezialisten haben sich um den Fund gekümmert.

Ungewohnter Gegenstand auf dem Spaziergang: Die gefundene Granate beim Wisenberg. (Leserreporter 20 Minuten)

Ungewohnter Gegenstand auf dem Spaziergang: Die gefundene Granate beim Wisenberg. (Leserreporter 20 Minuten)

Ein Mann hat am Samstagmittag beim Spaziergang mit seinem Hund im Gebiet des Wisenbergs, nahe der Gemeinde Läufelfingen, eine alte Granate gefunden. «Sie lag direkt neben dem Forstweg», sagt der Finder zu 20min.ch. «Zuerst dachte ich, dass es sich um ein Rohr handle.» Als er den Gegenstand genauer betrachtete, war ihm sofort klar, dass es eine Granate war.

Sofort benachrichtigte er die Polizei. Zudem sorgte er dafür, dass sich niemand mehr dem Blindgänger näherte, bis die Polizei eintraf.

Spezialisten der Armee

Die Kantonspolizei Baselland bestätigte den Fund eines Blindgängers und riegelte den Bereich rund um die Granate grossräumig ab. Am Nachmittag trafen dann Spezialisten der Armee ein, um sich der Sache anzunehmen und das weitere Vorgehen zu besprechen.

Wie Polizeisprecher Paul Steffen sagte, sei der Fundort in unbewohntem Gebiet. Damit gehe vom Blindgänger auch keine Gefahr für weitere Personen aus. Am frühen Abend konnte dann Entwarnung gegeben werden. Wie Steffen erklärte, hätten die Spezialisten die Granate mit Jahrgang 1918 und einem Durchmesser von 7,5 sowie einer Länge von 25 Zentimetern in einem Spezialbehälter mitgenommen. Sie wird nun in Thun entsorgt.

I

fal