2015-06-13 15:40

Marzili-Becken waren wegen technischen Problemen gesperrt

Bern

Weil die Umwälzpumpen nicht funktionieren blieben am Samstag bis 15.30 Uhr alle Becken des Berner Freibads Marzili gesperrt. Grund war ein technisches Problem mit den Umwälzpumpen.

Das Baden in den Becken des Marzilis ist derzeit nicht nöglich. Grund dafür sind techische Probleme.

Das Baden in den Becken des Marzilis ist derzeit nicht nöglich. Grund dafür sind techische Probleme.

(Bild: Andreas Blatter)

Die Technik machte am Samstag einem gemütlichen Badenachmittag einen gehörigen Strich durch die Rechnung: Im Berner Freibad Marzili war bis 15.30 Uhr das Baden in den Schwimmbecken nicht möglich. Wie derbund.ch berichtete, waren sämtliche Becken, inklusive dem 50-Meter-Schwimmbad, abgesperrt.

Auf Plakaten im Bad wurde als Begründung eine technische Störung angegeben. Laut Martin König, stellvertretender Anlagechef des Marzili, hätten die Umwälzpumpen und die Beckendesinfektion nicht funktioniert. Noch im Laufe des Tages liessen sich die Probleme lösen. Bis dahin blieb den Badegästen als einzige Alternative ein Bad in der Aare übrig.

lub