2015-07-23 06:45

Herdenschutzhund wurde getötet

Gantrisch

Im Gebiet Schafarnisch haben Wanderer einen Herdenschutzhund tot aufgefunden. Er wurde wohl getötet. Die Besitzer haben deshalb eine Strafanzeige eingereicht.

Die Hirten im Gantrischgebiet rätseln, wer fähig ist, einen Schutzhund zu töten (Symbolbild).

(Bild: Keystone)

Am Montag haben Wanderer im Gebiet Schafarnisch, im freiburgisch-bernischen Gantrischgebiet, einen schrecklichen Fund gemacht. Sie entdeckten einen toten Herdenschutzhund. «Das Tier wies Kopfverletzungen auf», sagt Elias Pesenti, wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Amt für Wald, Wild und Fischerei des Kantons Freiburg. Er selber war nicht im Gebiet, hat aber die Fotos gesehen, die der Wildhüter gemacht hat. Der Hund sei im Kanton Bern registriert.