ABO+2019-06-21 01:33

Junge sollen früher fürs Alter sparen

Schon junge Berufsleute ab 18 Jahren sollen zusammen mit ihrem Arbeitgeber einen Zehntel ihres Lohnes in die Pensionskasse einzahlen. Das fordert die BDP.

Gleich nach Abschluss der Lehre sollen junge Berufsleute einen Teil des Lohnes beiseitelegen. Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Gleich nach Abschluss der Lehre sollen junge Berufsleute einen Teil des Lohnes beiseitelegen. Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

  • Janine Hosp

    Janine Hosp

Für die Bürgerlichen ist klar: Früher oder später werden Erwerbstätige über das heutige Rentenalter hinaus arbeiten müssen. Die BDP fordert nun, dass sie je nach Lebenserwartung nicht nur länger arbeiten, sondern auch früher beginnen, Beiträge in die Pensionskasse einzuzahlen. Statt wie heute mit 25 Jahren sollen sie bereits mit 18 Jahren oder gleich nach Abschluss der Lehre oder des Studiums einen Teil des Lohnes für das Alter beiseitelegen. Nationalrat Bernhard Guhl, von dem das Postulat stammt, denkt an rund 10 Prozent des Lohnes, die Angestellte und Arbeitgeber zusammen aufbringen.